Segler-Verein Stössensee e.V.

Segeln auf der Sonnenseite der Havel

(Ein Beitrag unseres Vorsitzenden Norbert Woeckner-Gerber)


Unsere Vereinszukunft wird wesentlich durch die Gewinnung der „richtigen“ Mitglieder bestimmt, der Mitglieder, die sich in den Verein mit neuen Ideen einbringen, mehr als nur gelegentlich segeln und auch in der Lage sind, Wahlämter zu übernehmen. 

Unter diesen in Frage kommenden Mitgliedern können wir drei Zielgruppen unterscheiden: die Jugendlichen, die Fahrtensegler und die jungen Erwachsenen. 

Die Opti-Gruppe hat einen gewaltigen Sprung nach vorn gemacht. Hier haben wir für die Opti-Ecke viel Geld in die Hand genommen und uns durch den Wiederaufbau des kontinuierlichen Trainings enorm angestrengt. Aber das Segeln konkurriert in dieser Lebensphase mit wechselnden Belastungen in der Schule, mit der Pubertät und dem Studium. Und mit diesen Randbedingungen sind Unterbrechungen des Segelns und eine gewisse Vereinsdistanz vorprogrammiert: Vielleicht bleiben 2 oder 3 von 10 Opti-Kindern langfristig im Verein. Es kommt hier z.B. darauf an, die Verweilzeiten der Jugendlichen in den Booten und auf dem Platz über die meist 2-3 Stunden pro Woche hinaus zu verlängern durch ein Programm aus Trainings- und Eventbausteinen und dadurch die Bindung an den Verein zu vertiefen.

Möglicherweise werden auch einzelne der im Sommer das Training begleitenden Eltern durch unsere schöne „Location“ und die gute Stimmung auf dem Platz für eine Mitgliedschaft gewonnen - das könnte nun mit dem neuen Status von Eltern als Gästen sogar eher gelingen. Eine kontinuierliche und attraktive Jugendarbeit hat also positive Effekte auf die Gewinnung von Jugendlichen und ihren Eltern, ist aber ein Instrument, das sich eher langfristig für den Verein auswirkt. Fazit: Die Jugendarbeit, die durch einen nahezu unbezahlbaren Einsatz unserer Trainer floriert, ist notwendig, aber auch unsicher bei der Bindung des Nachwuchses und neuer Mitglieder an den Verein. 

Die Gruppe der Kielboot- und Fahrtensegler ist in der Regel schon im gehobenen Alter und sucht als Bedingung für einen Eintritt einen Liegeplatz für ihre Schiffe. Fast alle größeren und nicht ganz neuen Schiffe sind, wie wir leider wissen, eine dauernde Baustelle und insofern wären diese immer auch handwerklich geübten Eigner eine interessante Zielgruppe. Das höhere Alter und die oft erreichte Pensionierung bedeuten zusätzliche Lebenserfahrung und disponible Zeit für das Engagement im Verein, zwei weitere Pluspunkte. Aber mit unseren kaum erweiterbaren Stegplätzen ist hier eine Wachstumsgrenze gegeben: neue Mitglieder in dieser Zielgruppe können nur schon vorhandene Mitglieder ersetzen. Fazit: Kielboot- und Fahrtensegler sind eine interessante, aber durch die Umstände wenig erweiterbare Gruppe - zur Aufstockung des Mitgliederbestands und für die Zukunftssicherung ist auch diese Zielgruppe nur begrenzt geeignet.

Wie aber dann?

Eine dritte Zielgruppe sind die Erwachsenen zwischen vielleicht Ende 20 und Ende 40. Deren Berufsausbildung ist abgeschlossen, sie haben vielleicht eine Familie gegründet (für die Gewinnung dieser jungen Familien ist unsere aktive Jugendarbeit natürlich eine notwendige Bedingung), sie haben sich für Wassersport in der einen oder anderen Form interessiert, aber sie haben erst jetzt wieder mehr Zeit, das Segeln als Hobby für sich auszuprobieren - wobei wir uns eingestehen müssen, dass Segeln heute eine Meile davon entfernt ist, noch cool zu sein: Im Wassersport gibt es eine Anzahl neuer Trendsportarten, neben denen das Segeln fast die älteste und mit Sicherheit die teuerste ist. Wenn wir diese Zielgruppe also erreichen wollen, müssen wir lernen, auf sie zuzugehen, ihr den organisatorischen Rahmen, die Infrastruktur und in gewissem Umfang auch das Material zu stellen. 

Gewinnung junger Erwachsener als strategisches Ziel würde für den SVSt neue Anstrengungen in zwei Richtungen bedeuten: Erstens müssten in den relevanten Bootsklassen mindestens jeweils zwei Boote vorhanden sein. Besonders interessant für diese Gruppe sind unter unseren Vereinsbooten die auf den 420er folgenden Klassen, der Laser für die Individualsegler und vielleicht die J24 für die Teamplayer. Zweitens müsste für diese Gruppe ein regelmäßiges und professionelles Training angeboten werden, das die Kompetenzen der Teilnehmer auf das Niveau von Regattateilnehmern hebt – nichts bindet so sehr an einen Verein wie das Erlebnis, sich persönlich und gemeinsam weiter zu entwickeln.

Beim Laser ist die erste Bedingung schon jetzt übererfüllt, bei beispielsweise der J24, falls wir uns für diese Klasse entscheiden, aber noch nicht. Aber wegen des allgemeinen Trends zur J70 sind gebrauchte J24 z. Z. sogar preiswert zu erwerben. Und es wäre nicht einmal notwendig, dass der SVSt bei der Anschaffung allein in Vorleistung geht: Interessierte Jugendliche bzw. ihre Eltern oder junge Erwachsene könnten mit großer Wahrscheinlichkeit auch für eine Mischfinanzierung gewonnen werden, wie sie auch in anderen Vereinen praktiziert wird. Hier können wir bestimmt auf Erfahrungen anderer mit verschiedenen Modellen zurückgreifen. 

Mit der Überfahrt zum KaR, mit dem Drehkran und unserem neuen Moover sind weitere notwendige Bausteine für ein solches Konzept des sportlichen Segelns sogar schon vorhanden – es käme nur darauf an, diese Bausteine in einer Kampag­ne miteinander zu verbinden. Aber noch fehlt für eine solche Strategie ein auf diese Zielgruppe konzentriertes Werbe- und ein finanzierbares Trainingskonzept. Und natürlich ein Beschluss der Mitglieder, die für die ersten Schritte erforderlichen Mittel freizugeben.

Meine vorstehenden Überlegungen wurden durch das erste Treffen der „Segelini­tia­tive“ am 15.12.18 mit 11 Mitgliedern aus unseren Regattaseglern und aus der Jugendarbeit angeregt. Ich bitte die Mitgliedschaft, diese Gedanken zu prüfen, zu ergänzen – und durch bessere zu ersetzen, falls sie nicht überzeugen. Und ich bitte um Beiträge zu den Aspekten, die ich hier nicht oder nicht genügend angesprochen habe. Spätestens in der Märzversammlung müssen wir über den Anfang dieses Weges entscheiden. Es geht noch nicht um viel - nur um unsere Zukunft.

 

Eine Webseite ist nicht statisch, wie ein Buch, sondern lebt auch von und mit der Veränderung. Im Wesentlichen sind das neue Beiträge, aber auch die Struktur muss hin- und wieder angepasst werden.

Knapp zwei Jahre nach dem Neustart der Webseite hatten wir im November 2017 um Ihr Feedback gebeten. Eine erste -statistische- Auswertung Ihrer Einschätzung hatten wir im Anschluss als Beitrag veröffentlicht. Ihre inhaltlichen Anregungen, Wünsche und Kritiken haben wir in 2018 nach und nach diskutiert und umgesetzt.

Zu folgenden Themen haben wir von Ihnen Hinweise erhalten oder auch Vorschläge zur Verbesserung der Webseite aus unseren Reihen besprochen:

  • Marktplatz / Seglerbörse / Klamottenbörse
    -> ein "kommerzielles" Angebot auf der Webseite ist nicht sinnvoll. Informationen untereinander sind inzwischen mit der Flaschenpost möglich
  • Kalender unübersichtlich, monatliche Abgrenzung. Termine nur mit Nachnamen
    -> ist etwas angepasst (soweit im Modul möglich), Namen sind reduziert
  • Regattaergebnisse zeitnah
    -> ist möglich, aber natürlich von Infos an die Redaktion abhängig
    -> Z.B. für IDM und BM wurden bereits extra Seiten genutzt
    -> grundsätzlich ist mit der Benennung von Erich Danker als Presseoffizier auch ein Ansprechpartner vorhanden
  • Regattaergebnisse auswärtiger Regatten
    -> machen wir gerne (siehe z.B. Freundschaftswettfart am 6. Mai 2017 oder Freundschaftswettfahrt 2018)
    -> ist aber von Infos an die Redaktion abhängig
  • Arbeitsdienste
    -> haben jetzt einen eigenen Platz auf der Startseite (neben Regatten)
  • zu viel Scrollen, besonders für Regattaergebnisse, auf der Startseite
    -> alle aktuellen Beiträge sind jetzt oben, die Startseite etwas komprimiert
    -> auch die Regattainformationen sind dadurch hochgerückt und schneller erreichbar
  • 2. Menü (Mikromenü) nur für die Startseite
    -> nicht umgesetzt, würde vermutlich unübersichtlicher
  • Vereinsbooteausleih
    -> kann erst wiederkommen, wenn die Rahmenbedingungen geklärt sind
  • Jugendaktivitäten
    -> sind dank der Berichte durch die Trainer wieder stark vertreten.

Sollte Ihnen für unsere Webseite noch etwas Auf- oder Einfallen, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Wir freuen uns, dass die Webseite bei Ihnen einen so positiven Eindruck hinterlässt und viele Stössenseer unseren Newsletter lesen.

Vielen Dank für Ihr Feedback und weiterhin viel Spaß mit unserer Vereins-Website,

Ihre Webredaktion

Am 17.02.2019 um 15:00 Uhr

Preis: pro Spielebogen: 1,00 €

Mindestteilnehmer: 10 Personen

 

Bitte bis zum 15.2.2019 in die Teilnehmerliste eintragen!

Ab sofort wird im SVSt regelmäßig Billard gespielt! Immer Donnerstags ab 18:00 Uhr.

Nähere Infos erteilt Ehrhard Schüler.
(Kontaktdaten in der Mitgliederliste im internen Bereich).

Die Ökonomie hat Urlaub und trotzdem oder gerade deshalb: Einladung zum Neujahrsbrunch

Im SVST am 20.01.2019 ab 11.00 Uhr

Weiterlesen ...

41 Spieler kämpften beim jährlichen Preisskat am 16. November um den Stößensee-Pokal im Skat. Nachdem schon im Vorjahr viele Frauen mitgespielt hatten und auch in diesem Jahr eine stattliche Damenquote von 25% erreicht wurde, hat es sich Dieter Knorr nicht nehmen lassen, einen Wanderpreis für die Beste Dame zu stiften.

Weiterlesen ...

Unsere Satzung ist "in die Jahre gekommen": Verstaubt, etwas zu dick und nicht mehr zeitgemäß.

Auf der AoJHV am 29.11.2018 soll das geändert werden. Die Vorschläge liegen auf dem Tisch. Sie können im Mitgliederbereich als PDF heruntergeladen oder im Büro als Ausdruck auf Papier abgeholt werden.

Weiterlesen ...

Am Sonnabend, den 5. November wurden im SVSt bei spätherbstlichem, windstillem und teilweise sonnigem Wetter die Boote an Land gebracht. Geslippt und gekrant wurden 36 Boote. Die Arbeiten erfolgten planmäßig und ohne jegliche Komplikationen. Dank der guten Vorbereitung konnte die Arbeiten schon gegen 16.00 Uhr beeendet werden. Der Hafenmeister dankt dem Kranführer, den Bedienermannschaften und den Bootseignern für den reibungslosen Ablauf.


Bei bestem Sommerwetter wurde in unserem Verein traditionsgemäß die Segelsaison 2018 mit einer Ansprache unseres Vorsitzenden Norbert Woeckner-Gerber, dem Niederholen von Flagge und Stander und einem krachenden Salut beendet. Die fulminante Abschlussparty wurde in diesem Jahr von der Versehrten-Wassersport-Gemeinschaft e.V. ausgerichtet. Die vielen Besucher dürften diese Veranstaltung unseres Nachbarvereins als außerordentlich gelungen in Erinnerung behalten.

Ein Rätsel blieb jedoch bis dato ungelöst: Hat jemand das Flaggschiff gesichtet?

Die Rede unseres Vorsitzenden finden Sie im Mitgliederbereich. (Sie müssen dazu angemeldet sein.)

Sehen Sie die eingebettete Bilder Galerie online bei:
https://svst.de/svst/svst-archiv#sigProId8dc85edb07

Am 6. Oktober wurde das Oktoberfest im SVSt gefeiert

Man sah Segler in zünftigen Dirndln und Lederhosen und freute sich an Haxn, Sauerkraut, Kartoffeln, Weißwurst, Brezeln, Obazda und Wiesnbier vom Fass, Obstler und anderen geistigen Getränken, die unsere Gastronomie für einen standesgemäßen Rahmen anbot. Die 84 Teilnehmer (super Erfolg!) haben viel getanzt und gegessen.

Weiterlesen ...

Arbeitsdienst und Dachentwässerung Opti- und Windenhäuschen

Am Samstag wurde beim Arbeitsdienst wieder fleißig gepflegt, gewienert und geputzt. Drinnen und draußen wurde der Verein auf Vordermann gebracht.

Weiterlesen ...

Wer Freitag Nachmittags in den Verein kam, der kannte sie - die Frauen vom J/24-Team, die vor ihrem Training über die Terasse liefen und alle ansprachen, die zwei Arme hatten und laufen konnten, um den schweren J/24 Trailer vom Stellplatz zum Kran schieben zu helfen. Und dann das Ganze nach dem Training noch einmal ... Woche für Woche ...

Weiterlesen ...

[Update 21.08.: neue Bilder] Am vergangenen Samstag, dem 11. August, feierte der SVSt sein diesjähriges Sommerfest. Bei angenehmen Termperaturen und leckeren Cocktails im Hawai-Style sorgte "Rusty Grey" bis nach Mitternacht dafür, dass auch die Tanzfläche nicht leer blieb. Für das leibliche Wohl hatte Kerstin Harnisch mit ihrer Mannschaft ein leckeres Grill-Buffet vorbereitet u. Und auch die Geburtstagskinder des Abends kamen nicht zu kurz und wurden ordentlich gefeiert.

Weiterlesen ...

"... Der an die Havel und an den Grunewald angrenzende Segelverein ist ein idyllischer Ort. Man hat nicht mehr das Gefühl, sich in der hektischen Großstadt Berlin zu befinden. Besonders in den frühen Morgenstunden nimmt man außer dem Dümpeln der Boote und vereinzeltem Vogelgesang nur Stille wahr. Das Wasser weist noch eine völlig glatte Oberfläche auf. Im Hafen reihen sich etwa 100 Boote aneinander. Es ist alles dabei: von großen, majestetischen Segelyachten bis hin zu Paddelboot. ...."

Weiterlesen ...

Optimal waren die Bedingungen nicht für den "Allgemeinen Arbeitsdienst / Frühjahrsputz" : Temperaturen zwischen 2° und 6° und mehr oder weniger starker Dauerregen. Ein Hindernis war das aber nicht, und so konnte unser Gelände in einen vorösterlichen, aufgeräumten Zustand versetzt werden. Der Hafenmeister dankt allen Beteiligten.

Weiterlesen ...

Dank dem großartigen Einsatz unserer beiden Neumitglieder Daniela und Bodo wird unser Opti- und Windenhäuschen bald in neuem Glanz erstrahlen! Zunächst wurde die Nordwand fertiggestellt um das Optigestell aufbauen zu können.Die Wand soll bis Ostern fertig sein. Untererstützt werden die Beiden vom J24-Frauenteam.

Weiterlesen ...

In unserem Verein fand am Samstag, dem 24.3. das Abslippen der Boote statt. Die Bedingungen waren passabel: Der Stößensee war eisfrei, die Temperaturen bewegten sich zwischen 3° C und 8° C, es gab keinen Niederschlag, kaum Wind und gegen Mittag ließ sich sogar die Sonne blicken. Geslippt wurden 40 Boote.

Weiterlesen ...

Der Segler-Verein Stössensee trauert um sein langjähriges Mitglied Dr. Rolf (Rolli) Hardt. 

Rolli hat am 6. März 2018, für uns alle überraschend, seine letzte Reise angetreten.

Weiterlesen ...

Turnusgemäß wurde auf der Hauptversammlung des SVSt am 22. Februar ein neuer Vorstand gewählt. Dieser setzt sich wie folgt zusammen:

Weiterlesen ...

... war besonders geprägt von Highlights wie der Internationalen Deutschen Meisterschaft der H-Jollen oder der Berliner Meisterschaft der Folkeboote, die von unserem Verein ausgetragen wurden. Aber es gab auch viele kleine und große Themen und Ereignisse in und um unseren Verein und das Segeln in Berlin und darüber hinaus, über die wir berichtet haben.

Weiterlesen ...

Silvesterfeier im SVSt: Absolut gelungen!

Schöne Deko, nette Menschen, mitreißende Musik, gutes Buffet, top Stimmung.
Es war eine wunderschöne Fete!
Schon jetzt sollten Sie planen, den nächsten Jahreswechsel in unserem Verein zu feiern!

Weiterlesen ...

Analog und Digital, wie geht das zusammen?

Bei der Mitgliederversammlung im November haben wir, die Webredaktion, Ihnen den Werdegang und die Nutzung unserer aktuellen Webseite vorgestellt. Gleichzeitig haben wir ganz analog einen Fragebogen verteilt, um Ihr Feedback zu bekommen.

Weiterlesen ...

Bei Temperaturen um die 5 Grad und zeitweise leichtem Regen wurden am 11.11. ab 7:00 Uhr die Boote gekrant. Alles lief wie geplant ohne Zwischenfälle und innerhalb der geplanten Zeit. Um 17:00 Uhr war das letzte Boot an Land.

Weiterlesen ...

Was macht eigentlich die Opti-Ecke? - Ein Blick "von außen":

Nachdem bei der MV im September lange über den neuen Slip und Waschplatz gesprochen wurde, wird es Zeit den Blick mal wieder nach oben zur Straße zu wenden! Da wurde schon viel geschafft und das Projekt nähert sich langsam der Vollendung:

Weiterlesen ...

Jeder hatte etwas mitgebracht, und so kam ein fulminantes Buffet zusammen: Haben Sie schon einmal eine Brasse-Lachs-Terrine mit Kaviar genossen (selbstgefangene Brasse aus der Havel!), oder eine excellente Zucchini-Quiche, oder Obazda, wie ihn die Bayern selbst nicht besser machen? - dazu noch die vielen köstliche Salate und erst die wunderbaren "Dolci" ...

Weiterlesen ...

Vielleicht konnten Sie es ja schon beobachten: das Krokodil zwischen den Seerosen am Nordsteg, das dort seit einigen Tagen auf Beute lauert. Wieso schwimmt es ausgerechnet am Nordsteg? Das ein oder andere Blässhuhn hat sicher schon dran glauben müssen, oder zwischendurch mal eine Ente. Reglos liegt es da, wie wir die Echsen aus dem Aquarium kennen.

Weiterlesen ...

Am Samstag, den 7. Oktober steigt die große 70er Jahre Party im SVSt. Mit Käseigel, Schinkenröllchen, gefüllten Tomaten, Persiko und Pfirichbowle wird zu heißen Discorythmen abgehottet.

Weitere Infos gibts hier: 70er Jahre Party

Anmeldeschluss: 4.10.2017, bitte in die ausgehängte Liste eintragen!!!

Am 8. Juli fand das diesjährige Sommerfest des SVSt statt. Pünktlich zum offiziellen Beginn um 19.00 Uhr wurden die Gäste von einem kleinen Regenschauer begrüßt. Aber die Band hatte schon vorgearbeitet und so konnten die paar Tropfen der guten Stimmung keinen Abbruch tun.

Weiterlesen ...

Erinnern Sie sich noch an die Flaschenpost? Das war das kleine Heftchen, das die Mitglieder alle paar Monate mit SVSt-News ins Haus bekamen. Abgelöst wurde das damals von unserer ersten Website …

Wir haben die Flaschenpost wieder belebt und dieses Mal die Lieferrichtung verändert:

Weiterlesen ...

Wir möchten uns im Namen aller Nutzer von WInD-Berlin bei der DLRG und beim meteorologischen Institut der FU ganz herzlich bedanken! Nach den dauernden Problemen mit der WebCam auf dem DLRG-Gelände in Spandau und den mehrfachen vergeblichen Reparaturen wurde im vergangenen Jahr eine nagelneue Kamera von den fleißigen Kollegen der DLRG montiert und in Betrieb genommen. Die DLRG hat auch die Kamera finanziert. Die neue Kamera hat eine bessere Auflösung und wird uns hoffentlich lange Freude und gute Bilder bescheren.

Weiterlesen ...

Die Webseite des SVSt ist viel mehr als nur eine Webseite. Es gibt den öffentlichen Teil, unseren Mitgliederbereich, sowie den Newsletter, der über neue Beiträge und anstehende Termine informiert. Und für die Reisen unserer Segler haben wir den Seeblog (Blog: Wortkreuzung aus engl. Web und Log für Logbuch)!

Weiterlesen ...

Wir haben unsere Homepage sicherer gemacht und ein SSL-Zertifikat installiert. Der Adresse wird nun beim Aufruf automatisch ein "https://" vorangestellt, wenn man www.svst.de oder svst.de aufruft. Gibt man die alte Adresse http://... ein, so wird man automatisch auf https://... weitergeleitet.

Weiterlesen ...

Am letzten Samstag konnte man meinen, auf dem Vereinsgelände sei die Arbeitswut ausgebrochen! Bei allerbestem Frühlingswetter wurde gehämmert, geputzt, geschraubt, gesaugt, genäht ... 
Arbeiten, wie

Weiterlesen ...

Am Sonnabend, den 25. März wurden im SVSt bei zunehmend strahlendem Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen die Boote mit Mobilkran und Slip zu Wasser gebracht. Das Abslippen erfolgten ohne jegliche Komplikationen. Vielen Dank

Weiterlesen ...

Segeln macht hungrig - kulinarischer Genuss im SVSt -


Seit März 2012 wird unser Restaurant von Kerstin Harnisch geführt und „die Ökonomie“, wie wir so sagen, hat in diesen 5 Jahren Essen und Getränke für mehrere tausend Gäste serviert. Blicken wir auf den Stößensee oder in die Scharfe Lanke oder weiter nach Süden, dann sind wir einer der wenigen Vereine, deren gastronomisches Angebot sogar fremde Segler als treue Gäste anlockt.

Weiterlesen ...

Im April soll wieder die Prüfung der Gasanlagen auf den Booten stattfinden. Die wiederkehrende Prüfung ist alle zwei Jahre erforderlich. Sie dauert ca. 10 – 15 Minuten und kostet voraussichtlich einschl. Plakette 30,00 €, Material extra.

Falls Sie teilnehmen möchten,

Weiterlesen ...

Still ist es nicht nur um die stillen Örtchen geworden,

auch viele andere kleine und größere Baustellen am und im Haus wurden mehr oder weniger unbemerkt fertig gestellt. Seit Ende 2016 ist auf dem Grundstück flächendeckend der Internetzugang möglich (siehe Beitrag SVSt - WLAN) und auch unsere Kamin-Ecke wurde neu arrangiert.

Weiterlesen ...

Mit seinem neu eingerichteten WLAN (oder dem hierfür gleichfalls verwendeten Begriff WiFi) bietet der SVSt seinen Mitgliedern und Gästen kostenlosen Internetzugang. Unser WLAN ist

Weiterlesen ...

Der Spleiß-Workshop am 11. März sowie der Zusatztermin am 18. März ist ausgebucht.      

Spleißen - wie geht das?
„Beim Spleißen (….) werden die Kardeele gegen den Schlag untergestreckt.
Jedes Kardeel muss über das Kardeel zu seiner Linken geführt und dann unter dem nächsten durchgeführt werden.“ (Seemannschaft, Bielefeld 2011, S. 334)

Alles klar ? ? ? Wollen Sie Spleißen lernen?

Weiterlesen ...

Halten Ihre guten Vorsätze für 2017 noch? Zumindest bei einem können wir Ihnen helfen: Machen Sie sich fit für die kommende Segelsaison und spielen Sie Volleyball. Sie haben das noch nie gemacht? Kein Problem, wir bringen es Ihnen bei.

 

Wann? Jeden Freitag,

Weiterlesen ...

Mit einer festlichen Silvesterparty haben Mitglieder und Gäste des SVSt das alte Jahr verabschiedet und sind tanzend und feiernd in 2017 gestartet.

Weiterlesen ...

Eine wundervolle Weihnachtsfeier fand traditionell am 3. Advent im SVSt statt, mit einem köstlichen Kuchenbuffet und bunten Tellern, einem festlich geschmückten Weihnachtsbaum, Kasperletheater und einer Eisenbahn, einer für die Jugend erfolgreichen Tombola und und und ... aber vor allem vielen, vielen Kindern, die dem Weihnachtsmann Lieder und Gedichte vorgetragen haben und dafür mit kleinen Geschenken belohnt wurden.

Weiterlesen ...
Weihnachtsgansessen SVSt 2017

Ist Ihr Arbeitszeitkonto ausgeglichen? Am 12. November gab es noch einmal die Gelegenheit, noch fehlende Arbeitsstunden für dieses Jahr auszugleichen. Eine durchaus erfolgreiche Tätigkeit, wie unser zuständiger Vorstand bestätigt:

Weiterlesen ...

Bitte beachten Sie die aktuellen Mitgliederinformationen vom 12.11.16 im internen Bereich (Login erforderlich):

Unser Verein bietet einen umfangreichen Service rund ums Segeln, der nicht durch die wenigen, für alle angeordneten Arbeitsdienste gesichert und verbessert werden kann. Wir brauchen zusätzlich die Möglichkeit, für  bestimmte Aufgaben auch einzelne Mitglieder ansprechen zu können.

Weiterlesen ...

war am 10. Juli nicht nur die Portugiesische Nationalmannschaft, sondern auch eine talentierte Fußballerin, die beim Torwandschießen 2 von 6 Schüssen im Tor versenkt hat. Beim Tipp-Spiel setzte sich ein Fußball-Kenner gegen 28 weitere Mitspieler durch und war letztlich mit dem einzig richtigen Tipp der Gewinner des Abends.

Weiterlesen ...

Am ersten Juni-Wochenende war der SVSt Ziel eines Berlin-Trips des Bremer Pullteams "Pull Position". Die zwölf Männer aus dem Wassersportverein Hanse-Kogge e.V. Bremen haben ihren Pullkutter auf dem Landweg an den Stößensee gebracht und am Freitag einen Segeltörn auf Havel und Wannsee unternommen - für den ehemaligen Marinekutter ist eine Besegelung mit Gaffeltakelung vorhanden.

Weiterlesen ...

Am Pfingstsonntag verzauberte "Jazz am See" die Stössenseeer.

Die drei Berliner Musiker Sidney Pfnür (Saxophon), Stephan Bienwald (Gitarre) und Ralph Grässler (Kontrabass) verwandelten den SVSt in einen Jazz-Club. Rund 100 Vereinsmitglieder und ihre Freunde konnten bei Maibowle nicht nur frischen Spargel vom Frühlingsbuffet, sondern auch eine ganz besondere Atmosphäre genießen.

Weiterlesen ...

Am Mittwoch, dem 20. April 2016, findet ab 10.00 Uhr die Prüfung der Gasanlagen auf den Booten statt. Die wiederkehrende Prüfung ist alle zwei Jahre erforderlich. Sie dauert ca. 10 – 15 Minuten und kostet einschl. Plakette 30,00 €, Material extra.

Falls Sie teilnehmen möchten, tragen Sie sich bitte in die Liste am Schwarzen Brett im Vereinshaus ein. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte per mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder telefonisch (Tel. 030 493 23 87) an Ralf Eisinger.

In der Umgebung unseres Vereins treibt sich wieder einmal eine Rotte Wildschweine herum. Sie besteht aus einer mächtigen Bache – die hat in der Truppe das Sagen-, ca . fünf ein- bis mehrjährigen Tieren und ca. 18 (!) Minis (Frischlinge). Wildscheine sind zwar i.A. nicht aggressiv gestimmt, können aber trotzdem fürchterlich beißen und auch sonst allerlei Unfug stiften. Es ist also durchaus Zurückhaltung geboten. Beachten Sie bitte die Hinweise unseres Berliner Wildtierbeauftragten:

Weiterlesen ...
Melanie Aalburg

Wenn der Stellvertretende Bezirksbürgermeister von Charlottenburg – Wilmersdorf, Carsten Engelmann, der Vorsitzende des Berliner Seglerverbandes, Winfried Wolf, die Stellvertretende Vorsitzende des Berliner Seglerverband und Leistungsobfrau, Annemieke Bayer-de Smit, viele Vorsitzende der Berliner Seglervereine und Vereinsmitglieder an einem Mittwoch im März in unserem Vereinshaus zusammenkommen und zum Sekt Fingerfood kredenzt wird, kann es nicht um eine gewöhnliche Auszeichnung gehen. Es muss schon etwas Außergewöhnliches zu ehren sein.

Weiterlesen ...

Turnusgemäß wurde auf der Hauptversammlung des SVSt am 27. Februar ein neuer Vorstand gewählt. Dieser setzt sich wie folgt zusammen:

Vorsitzender: Norbert Woeckner-Gerber

Sport: Harry Gluch

Wirtschaft: Silvia Sartori

Hafen- und Platzverwaltung: Jürgen Küpper

Hausverwaltung und Ökonomie: Wolfgang Schodrock

Jugendarbeit: Günter Luckfiel

Information und Dokumentation: Wolfgang Böhm

 

Einführungsrede auf der Haupversammlung am 27. Februar 2016

Ich danke für das große Vertrauen in den Vorschlag des Beirates für den neuen Vorstand. Wir und ich werden uns bemühen, den hohen Erwartungen zu entsprechen. Ich betone, dass wir unsere neuen Aufgaben gleichzeitig erledigen und erlernen müssen und bitte daher für den Anfang um ein bisschen Nachsicht bei diesem training-on-the-job.

Weiterlesen ...

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.