Segler-Verein Stössensee e.V.

Segeln auf der Sonnenseite der Havel

Zur Eröffnung der Segelsaison 2016 am Sonnabend, den 23. April 2016:

Sehr geehrte Anwesende, liebe Gäste, liebe Mitglieder!

In den letzten wärmenden Sonnenstrahlen und wohlbeschirmt von den Wolken des Hochs „Norbert“ haben wir uns heute hier versammelt, um dem Winter Adé zu sagen und hier im Verein den Beginn der Segelsaison zu feiern. Die meisten unserer Boote schwimmen wieder, sind aufgeräumt und bieten optisch eine beeindruckende Performance durch Politur und Farbe.

Wir vertreiben die Gedanken an Regentage, an undichte Stiefel, Stürme und an Häfen, in denen wir als 5. außen im Päckchen liegen – oder noch schlimmer: innen am Steg! Wir vertreiben auch die Gedanken an die Götter der Havarie und der misslungenen Pizza aus dem Ofen an Bord.

Was wir aber erinnern müssen, das sind die möglichen Baumaßnahmen und die Schließung des Slips in diesem Sommer, sofern die Mitgliederversammlung am 12. Mai dem Baubeginn zustimmt. Hier sind wichtige Punkte noch offen und die Mitglieder werden gebeten, sich darüber zu informieren und untereinander zu diskutieren. Informationen dazu finden sich auf einer Stellwand im Haus und in 2 Diskussionsrunden zu diesem Thema. Die erste findet hier im Vereinszimmer schon in einer Woche um 14 Uhr statt.

Weitere Informationen über die Planung zu diesem Projekt und über die vielen zusätzlichen Ereignisse im Verein sind seit ein paar Wochen auf der Website des Vereins zu finden. Diese wird in hohem Tempo weiter ausgebaut und neben unseren Versammlungen, den Workshops, neben Thekengesprächen und Steggeplauder wird sie zu einem wichtigen Medium des Vereinslebens: Viele Fragen des Was-Wann-Wo-Wie-Mit Wem werden hier beantwortet. Alle Anregungen der Leser und Mitglieder können direkt an die Webredaktion oder an den Vorstand mündlich oder schriftlich weitergegeben werden.

Die Förderung des Segelsports in allen seinen Varianten ist der Hauptzweck unseres Vereins. Und was die Fahrtensegler angeht, so haben sie mit der neuen Website einen idealen Platz, um ihre Fotos und Kommentare auch von unterwegs zu veröffentlichen. Auf einem Formular aus der Website können dann später die Fahrtenberichte zur Teilnahme am Fahrtensegelwettbewerb beim Sportwart eingereicht werden. Im vergangenen Sommer haben Jeannette Gondek und Wolfgang Schodrock sowie Gudrun und Axel Honnef Ostseetörns durchgeführt, für deren Berichte sie mit Preisen ausgezeichnet wurden.

Meine Aufforderung gilt aber in gleicher Weise auch für die Regattasegler des Vereins, die ich bitte in Zukunft die Website für Stimmungsbilder und Ergebnisse ihrer Wettkämpfe zu nutzen. Bei nationalen und internationalen Meisterschaften war der Verein in der vergangenen Saison sehr erfolgreich mit der J24, im Contender, der Dyas, den Folkebooten und der H-Jolle.

Außerdem ist zu melden, dass die J24 in einer neuen Initiative, unterstützt von der alten Crew, wieder aktiv gesegelt werden wird.

Und im Bereich der Hochseeregatten konnte sich Melanie Aalburg mehrfach durchsetzen und wurde für ihre herausragenden Leistungen im März hier im Verein geehrt.

Die Jugend hat ihre Boote ebenfalls schon überholt und diese können demnächst wieder bei hoffentlich höheren Temperaturen genutzt werden.

Es gibt also viele Erfolge, an die sich anzuknüpfen lohnt – und mit einem bekannten Wort aus diesen Tagen ließe sich sagen: „Das schaffen wir auch!“

Bevor ich zum Schluss komme, möchte ich an die Meldung für die Freundschaftswettfahrt erinnern, die auch über die Website möglich ist. Sie findet am 05.05., an Himmelfahrt, statt. Der Start ist um 11 Uhr und an der Startlinie ist noch Platz.

Abschließend wünsche ich allen eine schöne und erfolgreiche Segelsaison 2016!

Ich gebe jetzt das traditionelle Kommando und anschließend wird unser Kanonier den Winter noch einmal kräftig erschrecken: „Heißt Stander und Flaggen!“

Norbert Woeckner-Gerber


Archiv | SVSt