Segler-Verein Stössensee e.V.

Segeln auf der Sonnenseite der Havel

Melanie Aalburg wurde als Skipperin für die Transatlantik-Etappe Bermuda - Hamburg 2018 an Bord der Regattayacht “Bank von Bremen“ (Segelkameradschaft "Das Wappen von Bremen") nominiert. Mehr Informationen gibt es im Mitgliederbereich und unter www.anniversary-regatta.com.

.... sind Strom und Bäche.
Durch des Frühlings holden, belebenden Blick,
Im Tale grünet Hoffnungsglück; .…

Weiterlesen ...

Still ist es nicht nur um die stillen Örtchen geworden,

auch viele andere kleine und größere Baustellen am und im Haus wurden mehr oder weniger unbemerkt fertig gestellt. Seit Ende 2016 ist auf dem Grundstück flächendeckend der Internetzugang möglich (siehe Beitrag SVSt - WLAN) und auch unsere Kamin-Ecke wurde neu arrangiert.

Weiterlesen ...

Mit seinem neu eingerichteten WLAN (oder dem hierfür gleichfalls verwendeten Begriff WiFi) bietet der SVSt seinen Mitgliedern und Gästen kostenlosen Internetzugang. Unser WLAN ist in guter Stärke flächendeckend im Haus, auf dem Gelände und auf/an den Stegen zu empfangen.

Wie kommt man „rein“?

  1. Ihren persönlichen Zugangscode erhalten Sie im Büro oder bei unserem Messewart. Dieser besteht aus dem Nutzernamen (userxxxxx) und dem Passwort (yyyyyyyy) und ist gegenwärtig ein Jahr gültig. Mit Ihrer Unterschrift unter der Empfangsbestätigung sind Sie für Ihren Zugang verantwortlich. Bitte bewahren Sie das Etikett mit den Zugangsdaten gut und sicher auf.
    Für Gäste sind Kurzzeitzugänge am Tresen erhältlich.

  2. Wählen Sie auf Ihrem Tablet, Smartphone oder Laptop das WLAN-Netzwerk „svst“ aus und verbinden Sie Ihr Gerät damit.

  3. Es öffnet sich eine Maske, in der Sie gebeten werden, Ihren Nutzernamen und Ihr Passwort einzugeben.

  4. Sofern Sie beides korrekt eingegeben haben, sind Sie „drin“, es erscheint eine Seite entsprechend den Einstellungen Ihres Geräts (oft Google), und Sie können das Netz in vollem Umfang nutzen.

Bei Fragen oder für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an unseren Messewart Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Der Spleiß-Workshop am 11. März sowie der Zusatztermin am 18. März ist ausgebucht.      

Spleißen - wie geht das?
„Beim Spleißen (….) werden die Kardeele gegen den Schlag untergestreckt.
Jedes Kardeel muss über das Kardeel zu seiner Linken geführt und dann unter dem nächsten durchgeführt werden.“ (Seemannschaft, Bielefeld 2011, S. 334)

Alles klar ? ? ? Wollen Sie Spleißen lernen?
Dann bietet der Spleiß-Workshop im SVSt dazu eine gute Gelegenheit.

Zeit und Ort: Sonnabend, 18. März ab 13.00 Uhr im SVSt.

Inhalte:

  • Einleitung und kleine Materialkunde zu verschiedenen Tauwerken
  • Augspleiß in geschlagenem Tauwerk, Hohlgeflechten (z.B. Dyneema) und Kernmantelgeflechten (moderne Schoten, Fallen etc.)
  • Dyneema Softschäkel selber spleißen – inkl. Diamantknoten

Den Teilnehmern wird Übungsmaterial/Tauwerk zur Verfügung gestellt, das nach dem Workshop mit nach Hause genommen werden darf. Weiterhin werden die benötigten Spleißwerkzeuge für die Dauer des
Workshops zur Verfügung gestellt. Der Workshop wird von Fa. Tactix Yachting Solutions, Berlin durchgeführt werden.
Im Anschluss an den Workshop können Spleißwerkzeuge einzeln oder im Set käuflich erworben werden.

Dauer: ca. 4 Stunden | Teilnehmer: max. 10 Personen | Kosten: 59,00 € pro Person

Wir bitten um verbindliche Anmeldung bis 27. Februar an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Halten Ihre guten Vorsätze für 2017 noch? Zumindest bei einem können wir Ihnen helfen: Machen Sie sich fit für die kommende Segelsaison und spielen Sie Volleyball. Sie haben das noch nie gemacht? Kein Problem, wir bringen es Ihnen bei.

 

Wann? Jeden Freitag, 19.30 – 22.00 Uhr

Wo? In der Sporthalle der „Gustav-Langenscheidt-Schule, Belziger Str. 43-51, 10823 Berlin (Nähe Rathaus Schöneberg)

 

Sprechen Sie uns an: Gerhard Matznik, Tel. 030 361 63 63 oder Dieter Knorr Tel 030 850 74 101.

"Fit für Uhus" steht für „keine Altersbeschränkung nach oben oder unten“ oder einfacher: "Fit für U100"!

IMG 1238

Mit einer festlichen Silvesterparty haben Mitglieder und Gäste des SVSt das alte Jahr verabschiedet und sind tanzend und feiernd in 2017 gestartet.

Mit einem kleinen Rückblick auf das zu Ende gehende Jahr und einem Ausblick auf die nächsten 12 Monate eröffnete Harry Gluch im Namen des Vorstands das Buffet. Im festlich geschmückten Saal genossen die Teilnehmer das Silvester-Menu begleitet durch Dinner-Jazz von BERLINs FINEST. Im Anschluss wurde die Tanzfläche zum Hauptanziehungspunkt.

Eine wundervolle Weihnachtsfeier fand traditionell am 3. Advent im SVSt statt, mit einem köstlichen Kuchenbuffet und bunten Tellern, einem festlich geschmückten Weihnachtsbaum, Kasperletheater und einer Eisenbahn, einer für die Jugend erfolgreichen Tombola und und und ... aber vor allem vielen, vielen Kindern, die dem Weihnachtsmann Lieder und Gedichte vorgetragen haben und dafür mit kleinen Geschenken belohnt wurden.

Jung und Alt hatten ihre Freude und bedanken sich bei den SVSt-Weihnachtsengeln Eva-Marie Hering und Gabi Danker und allen die zum Gelingen beigetragen haben; bei Dieter Knorr und seinen "Aufbauhelfern" Erich Danker und Hans-Dieter Hering für die Eisenbahn, bei Hartmut von Zander und Freunden für die Musik, bei Melanie Aalburg, Werner Lass und Klaus Sperber für die wunderbare Darbietung eines Barocken Musikstückes, bei den Kindern der Opti-Gruppe (Foto unten) unter der Leitung von Gudrun Honnef für ein tolles „Opti-Lied“, bei Kerstin Radlach für die Begleitung und Ausstattung der Kinder, bei Anja Thiel für eine charmante Moderation, beim Tischlein-deck-Dich-Team Bärbel Stange, Kerstin Radlach und der Familie Warzecha und bei der Ökonomie für die Hilfe beim Kuchenbuffet und der Tombola.

2016 12 Optikinder

 

2016 12 Kasperle

Weihnachtsgansessen SVSt 2017

2016 11 12 NWG 2Einen genussvollen Herbstabend erlebten über 60 Mitglieder und Freunde des SVSt am 12. November mit einem dreigängigen St.-Martins-Menu. Im von Laternen erleuchteten und von Gänsebratenduft durchzogenen Saal griff Klaus Sperber zur Gitarre und gab dem Abend eine besondere Stimmung. Eine Überraschung am Buffet war der Vorsitzende Norbert Woeckner-Gerber, der in voller Koch-Montur immer wieder die Frage "Brust oder Keule?" stellte und in diesem Outfit für Heiterkeit bei allen Gästen sorgte.

Nicht weit hinter der deutsch-niederländischen Grenze liegt das kleine, aber jedoch nicht unbedeutende, Lemmer. Die an der friesländischen Küste des Ijsselmeers befindliche Stadt beherbergt in ihrem Hafen einige der unzähligen Traditionssegler, die über das eingedeichte Ijsselmeer kreuzen. Vliegende Holländer04Am Abend des 16. Oktober bestiegen wir eines dieser Plattbodenschiffe, den „Vliegenden Hollander”, ein aus dem Ende des 19. Jahrhunderts stammender, 40 Meter langer, ehemaliger Frachtschoner, der jedoch durch seinen Umbau einiges an Annehmlichkeiten gewonnen hat. Wir, eine auf Initiative des SVSt aus Vereinskameradinnen und -kameraden sowie Freunden und Bekannten zusammengewürfelte Truppe, lernten uns teilweise erst auf dem Schiff kennen.

Weiterlesen ...

Ist Ihr Arbeitszeitkonto ausgeglichen? Am 12. November gab es noch einmal die Gelegenheit, noch fehlende Arbeitsstunden für dieses Jahr auszugleichen. Eine durchaus erfolgreiche Tätigkeit, wie unser zuständiger Vorstand bestätigt:

„Der Messewart bedankt sich bei allen Teilnehmern des Arbeitsdienstes, die zahlreich und fleißig im, am und um das Vereinshaus herum tätig waren - der Einsatz war „durch die Bank“ vorbildlich.

Ganz besonders möchte ich mich bei den Jugendlichen bedanken. Sie haben so viel Einsatz gezeigt, dass es mir um die Zukunft des SVSt nicht bange ist.

Bitte beachten Sie die aktuellen Mitgliederinformationen vom 12.11.16 im internen Bereich (Login erforderlich):

Unser Verein bietet einen umfangreichen Service rund ums Segeln, der nicht durch die wenigen, für alle angeordneten Arbeitsdienste gesichert und verbessert werden kann. Wir brauchen zusätzlich die Möglichkeit, für  bestimmte Aufgaben auch einzelne Mitglieder ansprechen zu können. Jeder hat seine Stärken und diese sollen mehr als bisher zum Tragen kommen.

Und da kein Verein ohne ehrenamtliche Arbeit existieren kann, wird außerdem an die Pflicht zur Übernahme eines Ehrenamtes erinnert. Ein „Ehrenamt“ ist die Verantwortung für ein kleineres oder größeres Aufgabenbündel, z. B. bei den Aufgaben der Obleute, der Beiräte, Revisoren oder im Vorstand. Und jeder kann durch die Mitarbeit in einem bestimmten Ressort schon mal in die Bereiche hineinblicken und das für sich Passende finden.

 

Download: SVSt Mitgliederfragebogen (pdf)

Am 8. Oktober fand das diesjährige „Absegeln“ mit dem traditionellen Niederholen der Flaggen, der Geschwaderfahrt zum Yacht-Club Müggelsee und der sehr gelungenen Absegelfeier des Yachtclubs auf der Insel Lindwerder satt. Damit ist die Segelsaison 2016 offiziell beendet.

Weiterlesen ...

Am 11.9.16 wurde die neu erstellte Slipbahn eingeweiht.

Die ca. 30 anwesenden Vereinsmitglieder konnten sich von dem hervorragenden Bauergebnis überzeugen. Vor allem muss Martin Satzinger erwähnt werden, der das Bauvorhaben mit großem Sachverstand geplant und die Baumaßnahmen begleitet hat! Seine Frau Anne hat ihm dazu die kostbare Zeit gestattet! Danke! Die Martin-Satzinger-Str.1 wurde mit Posaunenklängen, reichlich Sekt, belegten Brötchen, launiger Rede unseres Vorsitzenden Norbert Woekner-Gerber eingeweiht.

Die erste Probefahrt durch das rote Band war erfolgreich und wurde unter Beifall durchgeführt.

Sehen Sie die eingebettete Bilder Galerie online bei:
http://svst.de/svst/svst-archiv#sigProId179d705ce7

Der Reisebericht:

Wer mag kann die vielen Farben auf den bunten Wettervorschauen ansehen. Rot steht für schlimme See und bei Violett türmen sich die Wellen mindestens 8 Meter hoch und wer an der Pinne auf Dill säße würde nun auf manchem Stück 4°C kalte Ganzkörperduschen im Minutentakt erleben.

Weiterlesen ...

war am 10. Juli nicht nur die Portugiesische Nationalmannschaft, sondern auch eine talentierte Fußballerin, die beim Torwandschießen 2 von 6 Schüssen im Tor versenkt hat. Beim Tipp-Spiel setzte sich ein Fußball-Kenner gegen 28 weitere Mitspieler durch und war letztlich mit dem einzig richtigen Tipp der Gewinner des Abends.

Weiterlesen ...

Unter Blitzen, Donner und kräftigen Regenschauern gab es am Mittwoch, 13. Juli, einen emotionalen Abschied für die SY Dill, die seit Oktober als Gast im SVSt gelegen hat.

Weiterlesen ...

Am ersten Juni-Wochenende war der SVSt Ziel eines Berlin-Trips des Bremer Pullteams "Pull Position". Die zwölf Männer aus dem Wassersportverein Hanse-Kogge e.V. Bremen haben ihren Pullkutter auf dem Landweg an den Stößensee gebracht und am Freitag einen Segeltörn auf Havel und Wannsee unternommen - für den ehemaligen Marinekutter ist eine Besegelung mit Gaffeltakelung vorhanden.

Weiterlesen ...

Am Pfingstsonntag verzauberte "Jazz am See" die Stössenseeer.

Die drei Berliner Musiker Sidney Pfnür (Saxophon), Stephan Bienwald (Gitarre) und Ralph Grässler (Kontrabass) verwandelten den SVSt in einen Jazz-Club. Rund 100 Vereinsmitglieder und ihre Freunde konnten bei Maibowle nicht nur frischen Spargel vom Frühlingsbuffet, sondern auch eine ganz besondere Atmosphäre genießen.

Weiterlesen ...

Zur Eröffnung der Segelsaison 2016 am Sonnabend, den 23. April 2016:

Sehr geehrte Anwesende, liebe Gäste, liebe Mitglieder!

In den letzten wärmenden Sonnenstrahlen und wohlbeschirmt von den Wolken des Hochs „Norbert“ haben wir uns heute hier versammelt, um dem Winter Adé zu sagen und hier im Verein den Beginn der Segelsaison zu feiern. Die meisten unserer Boote schwimmen wieder, sind aufgeräumt und bieten optisch eine beeindruckende Performance durch Politur und Farbe.

Weiterlesen ...

Am Sonnabend, den 9. April wurden im SVSt bei überwiegend strahlendem Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen die Boote zu Wasser gebracht. Geslippt und gekrant wurden 40 Boote. Die Arbeiten erfolgten ohne jegliche Komplikationen. Der Hafenmeister dankt dem Kranführer, den Bedienermannschaften und den Bootseignern für den reibungslosen und zügigen Ablauf.

 

 

 

 

Am Mittwoch, dem 20. April 2016, findet ab 10.00 Uhr die Prüfung der Gasanlagen auf den Booten statt. Die wiederkehrende Prüfung ist alle zwei Jahre erforderlich. Sie dauert ca. 10 – 15 Minuten und kostet einschl. Plakette 30,00 €, Material extra.

Falls Sie teilnehmen möchten, tragen Sie sich bitte in die Liste am Schwarzen Brett im Vereinshaus ein. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte per mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder telefonisch (Tel. 030 493 23 87) an Ralf Eisinger.

In der Umgebung unseres Vereins treibt sich wieder einmal eine Rotte Wildschweine herum. Sie besteht aus einer mächtigen Bache – die hat in der Truppe das Sagen-, ca . fünf ein- bis mehrjährigen Tieren und ca. 18 (!) Minis (Frischlinge). Wildscheine sind zwar i.A. nicht aggressiv gestimmt, können aber trotzdem fürchterlich beißen und auch sonst allerlei Unfug stiften. Es ist also durchaus Zurückhaltung geboten. Beachten Sie bitte die Hinweise unseres Berliner Wildtierbeauftragten:

Weiterlesen ...
Melanie Aalburg

Wenn der Stellvertretende Bezirksbürgermeister von Charlottenburg – Wilmersdorf, Carsten Engelmann, der Vorsitzende des Berliner Seglerverbandes, Winfried Wolf, die Stellvertretende Vorsitzende des Berliner Seglerverband und Leistungsobfrau, Annemieke Bayer-de Smit, viele Vorsitzende der Berliner Seglervereine und Vereinsmitglieder an einem Mittwoch im März in unserem Vereinshaus zusammenkommen und zum Sekt Fingerfood kredenzt wird, kann es nicht um eine gewöhnliche Auszeichnung gehen. Es muss schon etwas Außergewöhnliches zu ehren sein.

Weiterlesen ...

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Fahrtensegler und liebe Mitglieder!

Im Namen des Vorstands begrüße ich Sie ganz herzlich im Vereinshaus des SVSt zum Berliner Fahrtenseglerabend. Einen großen Dank auch an Frau Mona Küppers, Vizepräsidenten des Deutschen Seglerverbandes, die heute Abend an unserer Veranstaltung teilnimmt.

Weiterlesen ...

Turnusgemäß wurde auf der Hauptversammlung des SVSt am 27. Februar ein neuer Vorstand gewählt. Dieser setzt sich wie folgt zusammen:

Vorsitzender: Norbert Woeckner-Gerber

Sport: Harry Gluch

Wirtschaft: Silvia Sartori

Hafen- und Platzverwaltung: Jürgen Küpper

Hausverwaltung und Ökonomie: Wolfgang Schodrock

Jugendarbeit: Günter Luckfiel

Information und Dokumentation: Wolfgang Böhm

 

Einführungsrede auf der Haupversammlung am 27. Februar 2016

Ich danke für das große Vertrauen in den Vorschlag des Beirates für den neuen Vorstand. Wir und ich werden uns bemühen, den hohen Erwartungen zu entsprechen. Ich betone, dass wir unsere neuen Aufgaben gleichzeitig erledigen und erlernen müssen und bitte daher für den Anfang um ein bisschen Nachsicht bei diesem training-on-the-job.

Weiterlesen ...

Archiv | SVSt