Segler-Verein Stössensee e.V.

Segeln auf der Sonnenseite der Havel
Seeblog

Seeblog (124)

SVSt unterwegs

In diesem Blog freuen wir uns über Grüße von unterwegs, Wissenswertes über Land und Leute von dort, wo Sie gerade sind und an uns Daheimgebliebene denken.

(Wer etwas schreiben möchte und noch keinen eigenen Zugang hat, wende sich bitte an die Webredaktion - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.)

Das letzte Mal haben wir aus Kos berichtet. Wir wollten mit Ortrud am Dienstag vor 1 Woche nach Nisyros aufbrechen, aber Donner und Gewitter überraschten uns schon morgens. Da blieben wir lieber im sicheren Hafen, schließlich hat die Insel viel zu bieten. Also wieder per pedes durch die Antike mit Besuch des Aeskulapeions und der Heimat des Hippokrates. 

Unsere Pläne, weiter nach Süden zu segeln, mussten wir wegen stürmischen Winden aufgeben. Die Meltemisaison hat begonnen mit

...

Bildergalerie

Sehen Sie die eingebettete Bilder Galerie online bei:
https://svst.de/seesegeln/seeblogs#sigProId5f87654844

Ein herzliches Hallo von der SY Hartmutson.

Am 20. Mai war es endlich wieder so weit. Wir legten mit unserem Familienschiff, 27 Fuß lang, namens Kalea um 10.10 Uhr in Spandau ab und erreichten die Spandauer Schleuse pünktlich um 10.30 Uhr. Nach kurzer Wartezeit sprang die Ampel auf Grün um und zusammen mit einem kleinen Arbeitsschiff vom Wasserstraßen Schifffahrtsamt fuhren wir in die Schleuse ein.

Bildergalerie

Sehen Sie die eingebettete Bilder Galerie online bei:
https://svst.de/seesegeln/seeblogs#sigProId49f06bc5da

Nach einer Woche in der Werft waren wir abfahrtbereit. Bloß los, bevor noch was kaputt geht. Am 1. Seetag ging es nur 8 nm um die Südecke von Leros in die Xirokamposbucht. Dort sind alle Muringbojen entfernt, also Anker raus. Beim 2. Manöver waren wir zufrieden. Zum Abschied fuhren wir abends noch mit dem Dingi zum Essen ins „Porto Nikola“. Und später dann der Supermond tief am Himmel - wenn das kein Glück bringt.


Wir hatten uns noch erkundigt, ob wir nach Kalymnos fahren

...

Bildergalerie

Sehen Sie die eingebettete Bilder Galerie online bei:
https://svst.de/seesegeln/seeblogs#sigProIdfc7003e561

Aller Anfang ist schwer - oder: So gehobelt wird, fallen Späne!

Nach mehrmaligem “pandemiebedingtem“  Verschieben der Abreise haben wir am 17.5. leider das Pech gehabt, dass, ohne uns zu benachrichtigen, unser Abflug nach Athen ausgefallen ist.
Wir konnten mit viel Glück noch für den 18. einen Flug in der Businessclass ergattern. Mehrfache minutiöse Corona-Einreisekontrollen bis zum Boarding! Aber Priority bei der Gepäckabfertigung! Unser sehr nettes Hotel konnten wir

...

Bildergalerie

Sehen Sie die eingebettete Bilder Galerie online bei:
https://svst.de/seesegeln/seeblogs#sigProIdff70afa60d

Der kürzeste Ostsee-Törn: Mit der Pulpo nach Spandau

Unser erster Ostsee-Törn war geplant für Anfang Juli 2020. Bei Wiek auf Rügen hatten wir ein Ferienhaus gemietet, und der Plan war mit Sohn bis Stettin, ab da mit Familie zu viert über Greifswald und Stralsund mit unserer Shipman zu fahren.

Doch der Reise endete an einer Stahlwand, kurz hinter der Freybrücke. Eigentlich noch vor Spandau. Ein

...

Bildergalerie

Sehen Sie die eingebettete Bilder Galerie online bei:
https://svst.de/seesegeln/seeblogs#sigProId6f583b7f24

Planung und Vorbereitung:

Dieses Jahr waren wir gemäß Urlaubs­planung erst nach den großen Schulferien mit unserem Urlaub dran. Wir hatten also genug Zeit, unsere Reise vor­zubereiten.

Wie üblich wurden neben dem Proviantieren und dem Check aller sicherheitsrelevanten Geräte an Bord u.a. die Schwimmwesten auf ihre Tauglichkeit und die Seekarten auf Aktualität überprüft. Und siehe da, eine größere Investition in Kartenmaterial war mal wieder

...

Ein herzliches Hallo aus der Marina Rodney Bay von Marcus Brandt.

Nach 18 Tagen auf dem Atlantik und gesegelten 2978 nautischen Seemeilen hieß es nun am Donnerstag 18.43 Uhr endlich: Land in Sicht. Vor uns lag die Insel Sankt Lucia und die Freude der gesamten Crew der Albatros war riesengroß, dass wir unser Ziel, die Atlantiküberquerung, erfolgreich erreicht haben.

Ein herzliches Hallo aus der Marina in Las Palmas von Marcus Brandt.

Die Vorbereitung der Atlantik-Überquerung in Zusammenhang mit der ARC 2020 laufen auf Hochtouren. In bin hier zusammen mit der Blauwasser-Segel-Ikone Manfred Kerstan aus Berlin, auf seiner Albatros, eine Oyster 825 Baunummer 4 und wir werden am Sonntag im Zusammenhang mit der ARC 2020 die Atlantik-Überquerung beginnen.

Manfred Kerstan, mittlerweile 84 Jahre alt, ist immer noch sportlich,

...

Bildergalerie

Sehen Sie die eingebettete Bilder Galerie online bei:
https://svst.de/seesegeln/seeblogs#sigProId43286f94e3

Wir sind gestern wieder gut in der Bucht von Lakki bei der Marina Leros angekommen. Waren seit Preveza 43 Tage unterwegs, davon 26 Seetage. Einige Hafentage waren Pannen und Reparatur geschuldigt, andere Starkwind oder Unwetter.

Bildergalerie

Sehen Sie die eingebettete Bilder Galerie online bei:
https://svst.de/seesegeln/seeblogs#sigProId62bb811399