Jugend

Jugendarbeit im SVSt, Trainingsgruppen, Trainer, Regatten, Veranstaltungen

Für das Ostercamp der Jugend waren in diesem Jahr 10 Opti-Kinder und 2 Laser- Segler angemeldet.

Leider brachte uns ein Hoch über Skandinavien zum Wochenende sibirische Kälte und Schnee-Schauer, sodass nur die Laser- Segler unerschrocken am Sa und So mit Trainer Michael Koch den kalten aber sonst perfekten Wind ausnutzten.

Wären sie mal lieber Segeln gegangen!

Übers Wochenende prellte sich ein Kind das Handgelenk, da waren’ s nur noch 9. eins verdrehte sich das Knie, da waren es nur noch 8. Eins verknackste sich den Knöchel, da waren's nur noch 7 Opti-Kids, die Montag bei schönster Sonne und der Ausssicht auf Frühlingswärme und moderaten Wind die Opties auftakeln wollten. Simon linste sehnsüchtig zu den Lasern rüber und schwupps - wechselte er dir Gruppe. Da waren’ s nur noch ….. Okay, wenigstens ‘ne gerade Zahl!

Vormittags zeigten die beiden Fortgeschrittenen Angelina und Joel den Jüngeren, wie man aus einer kuscheligen Halbwind-Acht zu einer Luv-Tonne kreuzt. Mittags wurden alle Kinder und Trainer aufs Motorboot geladen und über den See ging es am TU-Gelände an Land um sich oben an der Imbuss-Bude mit Currywurst und Pommes zu stärken.

Nach einer Pause zum Spielen und Kärchern ging es nachmittags nochmal aufs Wasser für ein Segel-Ballspiel. Beide Mannschaften gaben alles und sammelten hochmotiviert Bälle, die sie hinter die gegnerische Startlinie transportieren mußten. Ergebnis: unentschieden.

Den 2. Tag begannen wir mit einer kleinen schriftlichen Prüfung für den Jüngstenschein, den alle Kandidaten mit hochroten Köpfen souverän bestanden. Leider waren es nur noch 4 Opti- Kinder wegen 1x Windpocken und 1x Angst vor der eigenen Courage.

Auf dem Wasser empfing uns bei herrlicher Sonne drehender, böiger Wind, der die Anfänger trotz segeln in der Abdeckung an der Alten Liebe überforderte. Joel nutzte einen Drücker allerdings zu einer Kenterung mit anschließender gekonnter Aufrichtung. Angeblich soll es nur ganz kurz kalt gewesen sein, danach im Opti richtig warm!

Das Highlight des Tages waren einhellig die leckeren Nudeln Bolognese, mit denen wir mittags im VWG sehr gastfreundlich verwöhnt wurden.

Wir ließen unser Ostercamp mit einer Runde Seemannsknoten und Paddelspaß im roten Gummiboot ausklingen und freuen uns auf bald wieder etwas mehr Platz auf der Wiese zum Toben.

Sehen Sie die eingebettete Bilder Galerie online bei:
https://svst.de/jugend/jugend-archiv/545-ostercamp-2019-im-svst#sigProIdd075b380e2

[Fotos: © SVSt]


Archiv | Jugend

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.