Jugend

Jugendarbeit im SVSt, Trainingsgruppen, Trainer, Regatten, Veranstaltungen

Am 17.6.2017 fand auf der Dahme (beim Köpenicker Sportclub) die erste Regatta der Opti-Anfänger statt: Der "Hauptmann von Köpenick". Vom SVSt segelten Leo (8) und Joel (10), vom Mobo angefeuert von Isi (7) und Bent (7) mit.

Zum ersten Mal Regatta-Feeling, zum ersten Mal diese Stimmung, wenn man morgens, noch etwas verschlafen, einen fremden, versteckt gelegenen Segelverein sucht – noch kein Mensch auf der Straße, vereinzelt eintreffende Segler, es ist noch kühl, Aufregung im Bauch.

Boote abladen, aufbauen, die Segel knattern unangenehm – es ist zu viel Wind! Das Regatta-Feld kann man vom Steg aus schon sehen, die Trainer erklären, wo welche Tonne liegt. Startverschiebung wegen Starkwind (5 Bft), 1 Stunde hippeliges Warten, nochmal zum Klo gehen, Kekse essen, letzte Instruktionen, dann endlich geht‘s auf‘s Wasser.

Die ersten Kenterungen, aber Leo und Joel nicht. Sie segeln so toll wie noch nie, das erste Mal bei Starkwind mit hochroten Köpfen und voll konzentriert. Eine Wuling in der Schot von H2O-Express konnte gerade noch entdeckt und entknotet werden. Und dann der 1. Start mit diesen vielen neuen Flaggensignalen (wir haben uns gemerkt: Start ist nach dem 4. Tut). Tonne 1 ist so weit und der Opti steht vor Aufregung dauernd im Wind, aber tapfer geht‘s über 2 Runden und 2 Wettfahrten. Es sind 47 Boote gestartet, davon schaffen es 16 nicht ins Ziel. Aber unsere!

Leo ersegelt den 19. und Joel den 23. Platz. Stolz wie Bolle nehmen sie bei der Siegerehrung ihren 1. Pokal in Empfang.

 

 


Archiv | Jugend